home-02_mini.jpg

50 Jahre Samtkragen: Once a Dragon...

always a Dragon. Mit diesem Leit- und Trinkspruch begrüßte der Ruhrland Drachen-Pate Gerd Müller-van Ißem zum launigen Empfang nach der Frühjahrsregatta Drachensegler und interessierte Gäste zu einem denkwürdigen Anlass.

50 Jahre Samtkragen

Vor 50 Jahren segelte Gerd 1969 als Crew seine erste Drachenregatta beim Drachenhumpen auf dem Ammersee und 1969 wurde der schnelle Börresen Drachen Samtkragen mit der Baunummer 575 und der ersten Registrierung als GE 20 für die damalige Royal Hellenic YA gebaut. Das Schiff wurde aber nicht ausgeliefert und kam 1970 ins Rheinland, immer begleitet von Gerd als langjährigem Drachenaktivisten und dann letztlich 2004 erworben. Seit 2004 segelt Gerd mit seinen Crews nun den Klassiker, seit 15 Jahren! Besonders erwähnenswert sind die Ergebnisse auf den internationalen Classic-Regatten 2009 mit Ric Stiens an der Pinne mit einem 2. Platz und dann der Gewinn mit Gerd 2015 am Wolfgangsee.

Seit 1974 segelt Gerd unter dem Ruhrlandstander, 1977 gewann er den Prinz-Franz-Preis, die inoffizielle bayerische Drachenmeisterschaft als unbekannter Segler aus dem Ruhrgebiet, so die Lokalpresse.

Seine Gäste gratuliertem ihm und dem Samtkragen – das Getränk verbindet Essen und Düsseldorf – herzlich mit allen guten Wünschen für noch viele Segeljahre im Club und mit den Drachen.

Zurück