regattasport-05_mini.jpg

2018

Die 4. Meisterschaft mit Ruhrlanddrachen:
Dutch Open in Medemblik

2 Ruhrlanddrachen segeln mit und gegen Weltklasse-Skipper und Crews:

Gleich vor der Haustür der Rheinlandflotte liegt das Ijsselmmeer mit dem Regatta-Mekka Medemblik.

Ruhrlanddrachen in Medemblik

Der Niederländische Drachenklubschaffte Anfang September mit 42 Schiffen das größte bislang erlebte Teilnehmerfeld einer holländischen Meisterschaft unserer geliebten Drachenklasse!

Anerkennung an den Drachenklub und das rührige Team an Land und zu Wasser, immer mit der Bakker-Familien-Crew, die im letzten Lauf noch einen eindrucksvollen 1.Platz hinlegte!

5 Rheinlanddrachen, 2 vom Ruhrland segelten in 7 Regatten bei allen Windverhältnissen gegen die Skipper Pieter Heerema und Peter Gilmour,. Round the world Einhand Skipper bzw. America-s Cup Skipper. Ben Van Cauwenbergh wurde 5. in diesem Feld, in der die genannten Spitzensegler mit Profi-Crews und einer Yanmar-Sponsor-Tour von Gilmour durch die BE-NL-Crews von Floris Mortelmans (3. Platz) und die Bakkers (6. Platz) gefordert wurden.

Einen respektablen 20. Platz ersegelte André Schenten mit unserm Clubmitglied Peter Hoffmann an Bord. Und gesellig war es auch in Medemblik, nach den Regatten an Land und am Feier-Abend mit mehr als 150 Leuten im Medemblik-Hotel!

2019 wartet dann der Gold-Cup in Medemblik, der Hunger ist geweckt……

Bilder und Ergebnisse unter dragonclass.nl

mvi 2018-09-21

4 Ruhrlanddrachen auf
drei nationalen Meisterschaften dabei

Der Ruhrlanddrachen waren bei der Österreichischen, der Belgischen und der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Ruhrland-Drachen auf Meisterschaften

Hans-Walter mit seiner Crew Alex Bösken und Jörn Gruber (GER 972) traten in der letzten Juli-Woche zur Österreichischen Staatsmeisterschaft am Attersee an und belegten den 15. Platz in einem Teilnehmerfeld von 32 Drachen.

Ruhrland-Drachen auf Meisterschaften

Ben van Cauwenbergh war eine Woche später bei Belgischen Meisterschaft mit einem 3. Platz von 25 Drachen erfolgreich.

Ruhrland-Drachen auf Meisterschaften

Arnold Dees mit Jens Peter Südhölter (GER 912) belegte in Hamburg beim NRV bei der Deutschen Meisterschaft den 46. Platz und Axel Wilde mit seinem Sohn Jörn (GER 1055) den 56. Platz von 60 Teilnehmern.

Auf Grund der teilweise schwachen Winde wurden allen Teilnehmern sehr viel Geduld und Sonnen-Resistenz abverlangt.

Der Vorstand gratuliert allen Meisterschaftsteilnehmern zu ihrem Erfolg.

4 Essener Starboote in Zwischenahn

Am 7.7. machten sich vier Starboote aus Essen auf den Weg zur Regatta nach Bad Zwischenahn.

Starboote des YCRE in Bad Zwischenahn

Bereits im letzten Jahr war die Essener-Flotte mit drei Booten am Zwischenahner Meer gut vertreten gewesen. Für Hacky und Roger war es bereits das 29. Mal und somit quasi ein Heimspiel. Leider wurde Hacky bereits am Freitag durch eine kleine Sportverletzung frühzeitig vom Segeln abgehalten und so glänzte er ausschließlich durch schlaue Kommentare beim Aufbau der sowie dem Ein- und Auskranen der Boote. Für die restlichen drei Teams, bestehend aus Jörg und Felix, Uwe und Matthias und Martin und Kristian ging es samstagmittags um 12:30 Uhr bei perfekten Segelbedingungen los. 3-4 Bft und strahlender Sonnenschein sorgten für ein tolles und spannendes erstes Rennen.

Viele Positionswechsel und am Ende ein packender Zweikampf zwischen Jörg und Martin sorgten für ein spannendes erstes Rennen. Den Sieg sicherten sich am Ende Jörg und Felix auf der „Feine Perle due“. Die beiden weiteren Läufe dieses Tages waren von ähnlicher Spannung geprägt mit dem besseren Ausgang für Stephan Lenartz und Dietmar Hobie, den Locals aus Zwischenahn, welche nach dem ersten Tag auch die Gesamtwertung vor Jörg und Uwe anführten.

Starboote des YCRE in Bad Zwischenahn

Am Sonntag wurden zwei weitere Läufe bei ebenso guten Bedingungen wie am Vortag gesegelt. Uwe und Matthias waren an diesem Tag ziemlich stark und holten sich einen Tagessieg. Am Ende erreichten sie Platz zwei vor Jörg und Felix auf dem dritten Platz und Martin und Kristian auf Platz vier. Nächstes Jahr kommen wir bestimmt wieder. Vielleicht ja dann mit fünf Booten aus Essen. Die Gastfreundschaft und das Segelrevier waren wieder Klasse und im nächsten Jahr haben Hacky und Roger 30-jähriges Zwischenahn Jubiläum. Somit wird die Essener-Flotte auch 2019 wieder stark vertreten sein. Viele Grüße

Eure Essener Starboot-Flotte

Ansegeln um das Blaue Band des Baldeneysees

Mehr als 50 Boote in 10 Bootsklassen waren am 1. Mai beim Ansegeln um das Blaue Band bei teilweise heftigem Winden dabei.

Blaues Band 2018.