Club­por­trait

Re­gat­ta­se­geln.
Ju­gend­ar­beit.
Clubleben.

Von den rund 25 Se­gel­clubs am Bal­de­ney­see ist der Yachtclub Ruhrland Essen e.V. der größte — und mit all­jähr­lich 10 aus­ge­rich­te­ten Events auch aktivste Re­gat­ta­ver­an­stal­ter. Im Jahr der Fer­tig­stel­lung des Bal­de­ney­se­es gegründet (1933) hat der Club heute über rund 260 Mit­glie­der und einen Bestand von ca. 150 Booten.

Regattasegeln steht im Mittelpunkt des Clublebens.

Schon immer stand das Re­gat­ta­se­geln im Mit­tel­punkt unseres Club­le­bens mit hoch­ran­gi­gen Ver­an­stal­tun­gen und teilweise in­ter­na­tio­na­ler Be­tei­li­gung für Drachen, Fol­ke­boo­te, H-Boote und Starboote. Das sport­li­che En­ga­ge­ment spiegelt sich auch in der starken Präsenz und den Erfolgen von Ruhrland-Seglern bei na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Regatten wider. Dieser Aus­rich­tung dient die Be­schrän­kung der Lie­ge­platz­ver­ga­be aus­schließ­lich für Boote aus re­gattaak­ti­ven Klassen. Dadurch ist der Yachtclub Ruhrland Hei­mat­ha­fen großer Flotten in diesen Kiel­boot­klas­sen.

Aber auch das Fahr­ten­se­geln wird von Mit­glie­dern des Ruhrland auf eigenen Schiffen intensiv betrieben. Nicht nur die be­nach­bar­ten Nie­der­lan­de, sondern auch die Häfen der Ostsee sind Aus­gangs­punk­te für große Törns, bis hin zu At­lan­tik­über­que­run­gen und Welt­um­seg­lun­gen.

Eine we­sent­li­che Grundlage für den sport­li­chen Erfolg des Clubs ist seit langem die intensive und er­folg­rei­che Ju­gend­ar­beit, die bereits die Jüngsten im Optimist an das Re­gat­ta­se­geln her­an­führt. Für die Jugend stehen ca. 10 club­ei­ge­ne Jollen zur Verfügung. Die Ju­gend­li­chen des Ruhrlands sind seit Jahren auf na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Meis­ter­schaf­ten vertreten.

Für die prak­ti­sche seg­le­ri­sche Aus­bil­dung von er­wach­se­nen Club­mit­glie­dern stehen Kiel­zug­vö­gel bereit, auf dem re­gel­mä­ßi­ge Schu­lun­gen zur Erlangung des Sport­boot­füh­rer­scheins Binnen durch­ge­führt werden. Diese Aus­bil­dung ist übrigens auch für neue Mit­glie­der kostenlos. Darüber hinaus finden im Win­ter­halb­jahr re­gel­mä­ßig wei­ter­füh­ren­de Se­gel­kur­se statt.

Die moderne Hafenanlage mit einer Bootswerft in der Nachbarschaft.

Eine her­vor­ra­gen­de In­fra­struk­tur sorgt für die hohe At­trak­ti­vi­tät des Clubs: eine moderne Ha­fen­an­la­ge mit Kran, die un­mit­tel­ba­re Nach­bar­schaft zur Boots­werft Paulsen und zum Seg­ler­shop Jokisch sowie eine anerkannt gute Gas­tro­no­mie in einem zeit­ge­mä­ßen Ambiente des Club­hau­ses sind hier als „Stand­ort­vor­tei­le“ zu nennen.

Sport­li­cher Wett­be­werb, das ist die eine Seite des Ruhrland. Die andere ist ein aus­ge­präg­tes Clubleben abseits der Re­gat­ta­bahn mit Festen, frei­täg­li­chem Stamm­tisch und einer Vielzahl ge­sell­schaft­li­cher Ak­ti­vi­tä­ten. Der Yachtclub Ruhrland versteht sich nicht als Marina, sondern als eine Ge­mein­schaft, in der sich jeder Einzelne einbringt und den Club mit­ge­stal­tet. Diese Mischung aus leis­tungs­ori­en­tier­tem Re­gatt­asport, aktiver Ju­gend­ar­beit und einem an­spre­chen­den Ambiente ist das, was den Yachtclub Ruhrland seit seinem Bestehen ausmacht und das ent­schei­den­de Bin­de­glied zwischen Jung und Alt ist. Diese Tradition fort­zu­set­zen und dem sich ver­än­dern­den Frei­zeit­ver­hal­ten an­zu­pas­sen, ist eine Her­aus­for­de­rung, der wir uns als Club immer wieder gerne stellen.

Allgemeiner Besucherzähler
Online:
20
Besucher heute:
4
Besucher gesamt:
2.723
Zugriffe heute:
4
Zugriffe gesamt:
9.290
Besucher gestern:
89
Zugriffe gestern:
214
Seitenzugriffe
42
Zählung seit:
 03.08.2019